2001

6. Hääschdner Boule-Turnier

Bericht vom 6. Hääschdner Boule-Turnier - Beispielhafte Partnerschaft

2001 6HBTurnier 013Die Hauensteiner Boulefreunde, noch jung an Jahren, aber schon längst erfahrene Füchse an der runden Kugel, haben einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie sie auch ganz große Turniere am idylischen Boulodrome am Hauensteiner Grillplatz organisieren und durchführen können. Unter den überaus zahlreichen Bouelisten aus der ganzen Pfalz, dem Saarland und dem nahen Elsass waren auch heuer eine starke Truppe aus dem burgundischen Partnerstädtchen Chauffailles angereist, wo Boule ja bekanntlich „Nationalsport“ ist.
Die Hauensteiner Boule-Freunde, die den Spielplatz am Grillgelände beispielhaft und ohne gemeindliche Hilfe ausgebaut haben, unterhalten schon seit einigen Jahren beste freundschaftliche und sportliche Beziehungen.
„Mindestens einmal im Jahr findet ein Treffen statt“, meint Michel Gonnard (61) erster Vorsitzender der sympathischen Chauffailler, „und für uns sind die Boulefreunde aus unserer Partnerstadt zu ganz tollen Kameraden geworden". Auch der sehr rührige Hauensteiner Vorsitzende Thomas Merz betont das natürliche und herzliche Verhältnis zu den Boulisten aus Südburgund. "Darüber hinaus können wir von den französischen Boule-Sportlern auch noch einiges lernen, so dass auch ein fruchtbarer sportlicher Ausgleich stattfindet". Die Männer um Thomas Merz erwiesen sich trotz der riesigen Organisationsarbeit während des Turniers als hervorragende Gastgeber. Die Boulefreunde Hauenstein sind in unserer Partnerschaft zu einer belebendem Element geworden, lobte Ortsbürgermeister Willi Schächter diese seit einigen Jahren sehr intensiven sportlichen Initiativen. Manche der Chauffailier Boulisten sind in Hauenstein in der langen Tradition der Partnerschaft keine Unbekannten. So ist der Vorsitzende Michel Gonnard schon mehrmals mit dem dortigen Musikzug in der Pfalz gewesen, aber viele erinnern sich auch noch an die Konzerte, die seine In ganz Burgund bekannte Band In Hauenstein gegeben hat. Auch Vorstandsmitglied Rene Duvernay hat schon mehrmals seine große Klasse als Tennisspieler In Hauenstein unter Beweis gestellt. Alle eint jedoch die nationale Leidenschaft mit der Kugel, die mittlerweile auch In Hauenstein - nicht zuletzt auch durch die Paten aus Burgund - so erfolgreich Fuß fassen konnte. Den Hauensteiner Bouelisten gilt ein großes Kompliment, was sie in wenigen Jahren aufgebaut haben.

2001 6HBTurnier 022Bürgermeister Willi Schächter betonte diese gute Aufbauarbeit und freute sich natürlich sehr über die florierende Boulefreundschaft mit der Partnerstadt. Er überreichte Rene Duvernay das Hauensteiner Wappen.

 


Turnier-Fotos gibt's hier zu sehen!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen