2003

Freizeitwochenende

Freizeitwochenende „uff de hitt“


Freitag, 7.3.2003: Bestens gelaunt und sehnlichst erwartet „uff de hitt“ trafen die Wandersleut’ gegen 18.30 Uhr ein und gut gestärkt mit „Fläasch- unn Läwwerknepp mit Sauerkraut“ ging es um 22 Uhr zum ersten Nacht-Turnier mit 18 Beteiligten. Das Sauerkraut machte sich bemerkbar und spornte die Boule-Freunde zu Höchstleistungen an. Mike Engel (3 Siege/+27 Punkte) hatte am Schluss die Nase vorn, gefolgt von Edwin Wagner (3 S./+19 P.). Auf dem dritten Platz Thomas Merz (2 S./+12 P), vor Andreas Scheib (2 S./+10 P.) und Thomas Kuntz (2 S./+9 P.). In den Nachtstunden zelebrierte uns Patter seine legendäre „Läwwerknedelsupp“ und danach ging’s weiter mit Turnier Nr. 2. Das Sauerkraut war immer noch bei bester Laune und die Supp’ gab den Senf dazu. Grandiose Spiele, viel Gaudi und Fanny – oder war es 13:3?. Den Sieg teilten sich Willi Machaty und Christoph Dums (je 3 S./+17 P.). Noch auf dem Treppchen Mike (3 S./+13 P.), gefolgt von Patter (2 S./+5 P.) und Fitz (2 S./+4 P.). Gegen 6 Uhr morgens endete das Overnight-Spektakel. Mit Sauerkraut-Träumen und Vorfreude auf die anstehenden Liga-Spiele war die erste Nacht geschafft. So, den Rest erzählt euch die Astrid.

Samstag, 8.3.2003: Nach schwerem Aufstieg, der durch Ostereier versüßt wurde, kamen die Frauen und Kinder geschwächt an der Hütte an. Nach kurzem Hallo und einem stärkenden Kaffee wurden auch schon die ersten Kugeln geworfen. Die Teenies waren voll in ihrem Element und machten gleich Party. Noch vor dem Abendessen wurde das erste Turnier begonnen. Bei elf Teams gewannen Thomas und Sabine (3 S./+23 P.), gefolgt von Mikey und Fabian (3 S./+18 P.). Dritte wurden Tom und Geli (3 S./+11). Platz 4 für Markus und Sarina vor Fitz und Patter. Nach stärkendem Abendessen und kurzem Palaver spielten noch 12 Bouler bis spät in die Nacht, während die anderen sich im Aufenthaltsraum beschwindelten. Sieger bei diesem Turnier wurde Willi (3 S./+15), 2. Pit (2 S./+8), 3. Geli (2 S./+7 P.). Auf Platz 4 Fitz vor Markus. Nach kurzer Nacht und stärkendem Frühstück machten wir uns gemeinsam auf den Heimweg.

Zum Abschluss am Paddelweiher bei strahlendem Sonnenschein gab es noch so einige Abschlussdrinks, danach ging’s nach Hause und man versuchte, den versäumten Schlaf nachzuholen. Schön war’s mal wieder.

Bis zum nächsten Jahr. Allez, les Boules.

  • Freizeitwochende_2003_003
  • Freizeitwochende_2003_006
  • Freizeitwochende_2003_008
  • Freizeitwochende_2003_010
  • Freizeitwochende_2003_012
  • Freizeitwochende_2003_013
  • Freizeitwochende_2003_017
  • Freizeitwochende_2003_018
  • Freizeitwochende_2003_022
  • Freizeitwochende_2003_023
  • Freizeitwochende_2003_026
  • Freizeitwochende_2003_041
  • Freizeitwochende_2003_044
  • Freizeitwochende_2003_046
  • Freizeitwochende_2003_049
  • Freizeitwochende_2003_051
  • Freizeitwochende_2003_053
  • Freizeitwochende_2003_054
  • Freizeitwochende_2003_055
  • Freizeitwochende_2003_058
  • Freizeitwochende_2003_061
  • Freizeitwochende_2003_066
  • Freizeitwochende_2003_067