1998

3. Hääschdner Boule-Turnier

3. Hääschdner Boule-Turnier am 26.April 1998 ein Riesenerfolg! 

Nahezu sprachlos war Ortsbürgermeister Willi Schächter, als er am Sonntagmorgen zum Grillplatz kam. um sich dort einige Eindrücke vom 3:. Hääschdner Boule-Turnier der Boulefreunde Hauenstein zu verschaffen. Denn eine solch große Anzahl von Spielerinnen und Spielern hatte er wohl nicht erwartet. 83 Doubletten gleich 166 Teilnehmer wollten gerne das neue Boulodrome in Hauenstein erproben und einen Teil der Geld- und Sachpreise im Wert von fast 2000 DM mit.nach Hause nehmen. Hierzu war es zunächst erforderlich, sich pünktlich bis 09.30 Uhr anzumelden und anschließend gutes Petanque zu spielen. Denn erstmals fanden sich auch Spitzenspieler aus Deutschland und dem angrenzenden Elsaß ein, wodurch das Turnier auf ähnlich hohem Niveau ausgetragen wurde wie im Vorjahr. als die Boulisten aus Chauffailles tejlnahmen. Erfreulich für die Boulefreunde war. daß sie nicht nur das Turnier reibungslos abwickeln konnten. sondern auch, daß sie sehr viel Lob der Gäste für den Bouleplatz und die Verköstigung ernten konnten. Deshalb en dieser Stelle vielen ,Dank. allen Helferinnen und Helfern, die durch ihren Einsatz dieses hervorragende Turnier erst ermöglichten.
Aber auch sportlich konnten die Hääschdner einen Erfolg feiern. Denn die jüngste Aktive, Kathrin Weber, wurde Dritte im B-Turnier. Teilnahmen durfte sie nur, weil eine Spielerin aus Landau ohne ihren Partner anreisen mußte. So durfte Kathrin bei ihrer ersten Turnierteilnahme mit Sarah Thies spielen und hatte einen sehr schönen und auch erfolgreichen Tag, worüber sich alle Boulefreunde mit ihr freuen.
Das Tumier wurde nac.h dem Spielsystem Poule·-NB-ko ausgetragen, wobei nach der Vorrunde mit 2 bis 3 Spielen im KO-System weitergespielt wurde. Ganz ohne Niederlage blieben dabei nur die Sieger des A-Turniers Ina Tremel und Sascha Heszaros vom BC Hochstein. die sich lm Finale gegen die von der Papierform her hohen Favoriten Dirk Hoppe und Rene Trirnborn (SaarbrückenlSaarwellingen) mit 13:10 durchsetzen konnten. Dritte wurden Stephan Gregorius und Maurice Müller vom BC Saarwellingen und Steffen Moog und Francois Bussen aus Rockenhausen.
Im B-Turnier siegten Rainer Held und Dennis Etzold aus Landau vor Pascal Pons (Bomheim) mit Hans Kirsch (Essingen). Dritte wurden hier Kathrin Weber (Boulefreunde Hauenstein) mit Sarah Thies (Landau) und Laurent Viget mit Josef Schreiner (Bornheim).

Die Rheinpfalz veröffentlicht folgenden folgenden Artikel:

1998 3 HBTurnier Rheinpfalz

 


Turnier-Fotos gibt's hier zu sehen!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen