2012

17. Hääschdner Boule-Turnier

Bericht vom 17. Hääschdner Boule-Turnier vom Sonntag, 29. April 2012

Am vergangenen Sonntag trafen sich Spielerinnen und Spieler der Boule-Szene Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und dem Elsass auf dem Vereinsgelände der BF Hauenstein zum traditionellen Häschdner Bouleturnier. Teilnehmende 72 Mannschaften mit 144 Spielern galt es sportlich und logistisch zu betreuen, was nur mit vielen fleißigen Helfern möglich war. Deshalb der Dank der Vorstandschaft an Alle, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.
Da der Deutsche Petanque-Verband zeitgleich mit seinen Cracks ein anderes Turnier spielte, fehlten leider einige deutsche Spitzenspieler, was jedoch der gezeigten Leistungen der Mannschaften keinen Abbruch tat. Aufgrund der Vielzahl der Mannschaften musste das Spielsystem in A-C-B-D geändert werden. Bei trockenem und etwas windigem Wetter ging es dann kurz nach 10.00 Uhr los.

Bereits nach den ersten Spielrunden erkannten die Zuschauer in verschiedenen Begegnungen favorisierte Teams, die sich nach und nach durchsetzten und schließlich – in ihren Gruppen – die Endspiele austragen konnten. Leider begann es gegen 18.00 Uhr zu regnen, was natürlich die spielenden Mannschaften beeinträchtigte, sich jedoch nicht auf den jeweiligen Siegeswillen auswirkte.

Die Finalspiele waren gegen 20.30 Uhr bei strömenden Regen beendet.

Die Ergebnisse:

A-Turnier:

Das Endspiel im A-Turnier um den Turniersieg wurden von den Mannschaften Uwe Müller/Steffen Moog aus Rockenhausen gegen das saarländische Team Pat Clement (Saarbrücken)/Michael Schuligen (Niedersalbach) bestritten. Die Mannschaft aus dem Saarland galt als Favorit, zumal mit Pat Clement ein mehrfacher Turniersieger der Vorjahre antrat. In einem spannenden Spiel konnten sich schließlich die Rockenhausener knapp durchsetzten und wurden Sieger des 17. Häschdner Bouleturniers.

B-Turnier:

Die Endspielteams Marcelo Avaria-Espinoza und Harry Khadouma aus Saarbrücken und ihre Gegner Tony Caquelard/Ali Clusserath (Wittlich) verzichteten wegen des starken Regens auf die Austragung und teilten sich das Preisgeld.

C-Turnier:

In diesem Endspiel trafen Fabian Simon und Clemens Lauer aus Essingen und Martin Guilleaume mit Ralf Knobloch aus Alzey aufeinander. Völlig durchnässt konnte sich schließlich das erfahrenere Team aus Alzey durchsetzen.

D-Turnier:

Sieger dieses Turniers wurde unser Mitglied Markus Hofmann mit seiner Mitspielerin Susanne Becker aus Herxheim gegen Mutter und Tochter Heblich aus Hanweiler.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Finalteilnehmer.

Das Häschdner Boule-Turnier fand auch in diesem Jahr wieder die Resonanz, die es verdient. Das Turnier wird von den Spielern angenommen und sie kommen gerne nach Hauenstein. Das wird sich auch im nächsten Jahr nicht ändern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen