RLP-Pokal 2017 - Finale

Pokalkrimi ohne Happy End.

PC Les Amis de Boule Wachenheim, PC Bad Kreuznach, Wartbergbouler Alzey und die Boule-Freunde Hauenstein waren die vier qualifizierten Vereine, welche am Sonntag, den 15 Oktober, im nordpfälzischen Hochstein, den Pokalsieger 2017 des Petanque-Verbandes Rheinland-Pfalz ausspielten.

Die Auslosung ergab, dass die Boule-Freunde ihr Halbfinale gegen den höherklassigen Verein aus Bad Kreuznach spielten. Durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung konnte das Halbfinale mit 19:12 gewonnen werden und Hauenstein stand überraschend im Finale.

Überraschend deshalb, weil durch die vielen urlaubs- und krankheitsbedingten Ausfälle leider nur eine Rumpftruppe der Boule-Freunde zum Finale anreisen konnte.

Finalgegner war, wie erwartet, der hohe Pokalfavorit aus Alzey, der mit einem amtierenden deutschen Meister und etlichen überregional erfahrenen Spielern vor Ort war und sein Halbfinale deutlich gewann.

Im Finale ging unsere Mannschaft, in der ersten Spielrunde, trotzdem deutlich in Führung und eine Sensation lag in der Luft. Alzey stellte danach um, und bei unseren Spielern kam der Mangel an Erfahrung zum Tragen. So konnte Alzey letztendlich das Spiel noch drehen und mit 18:13 für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch an die Wartbergbouler zum Pokalsieg 2017.

Auf ein Neues, im nächsten Jahr.

Für die Boule-Freunde spielten: Hans Heft, Amer Kourba al Akhras, Markus Hofmann, Melanie Hoffmann, Thomas Merz, Susanne Schneidereit, Marcel Hardt und Andreas “Fitz“ Scheib.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.